Gérald Vallée Domaine de la Cotelleraie

Domaine Cotelleraie Postumus St.-Nicolas de Bourgueil 2018 BIO

Diese Cuvée stammt von den ältesten Weinstöcken des Weinguts (80 Jahre alt), die auf der Kiesterrasse liegen. Die Reben haben sich hier schon vor langer Zeit angesiedelt, wie die zahlreichen Amphorenreste bezeugen. Sie tauchen auf, sobald die Erde aufgewühlt wird, aus den Trümmern einer gallo-römischen Villa, die inmitten dieses Weinbergs stand. Daher auch sein Name: Postumus.

Eine prestigeträchtige Cuvée: Seine bordeauxrote Farbe ist glänzend und intensiv. Seine Aromen sind eine Verbindung zwischen sehr reifen, fast kandierten roten Früchten und den Tanninen der Trauben. Die Trauben werden von Hand gelesen und bei optimaler Reife Beere für Beere sortiert. Die Maischegärung erfolgt mit ganzen Trauben in Terrakotta-Amphoren für drei Wochen. Der Ausbau erfolgt 12 Monate lang in denselben Amphoren, dann wird der Wein ohne Schönung oder Filtration in Flaschen abgefüllt.

Ihre bordeauxrote Farbe ist glänzend und intensiv. Seine Aromen sind eine Verbindung zwischen sehr reifen, fast kandierten roten Früchten und den Tanninen der Trauben.

Die Familie Vallée ist seit mehreren Jahrhunderten in den besten Weinbaulagen von Saint Nicolas de Bourgueil ansässig. Derzeit leben vier Generationen im Dorf: die Großmutter Denise Vallée Moreau, der Vater Claude Vallée und Gérald, der Enkel und Sohn. Bertille, die Tochter von Gérald, wurde am ersten Tag der berühmten Hitzewelle im August 2003 geboren. Gérald übernahm die Leitung 1997.

Das Weingut erstreckt sich über 26 Hektar, die sich auf die Kiesböden der Terrasse, den kieselhaltigen Kalkstein der niedrigen Hänge und die kieselhaltigen Böden des Loiretals verteilen. Hier gedeihen die Rebstöcke von prestigeträchtigen Lagen wie: Les Mauguerets, La Cotelleraie, La Mineraie, Le Vau Jaumier, Les Perruches... Die Kultur der Rebe ist uralt, wie die zahlreichen gallo-römischen Spuren (Villen, Römerstraßen, Amphoren) beweisen. Sie entwickelt sich mit dem Menschen und mit den Generationen weiter.

Im Jahr 2004 wurde auf dem gesamten Weingut von Hand geerntet. Dann kam das Vergnügen, die schönen Trauben in den Kellern zu begrüßen. Thermoregulierte Fässer sind ein unbestreitbarer Fortschritt für den Erfolg der Weinbereitung der größten Mengen und für deren Lagerung. Vier kleine Cuvées werden in Holzbottichen transportiert, was bedeutet, dass sie während der Gärung umgestoßen werden. Sie werden L'Envolée ergeben. Im Jahr 2002 wurden der Fasskeller und 2003 der Fasskeller komplett restauriert, 2004 war der alte Fasskeller an der Reihe: Tuffstein, Schutt, Balken und Boden aus Eiche und Kastanie. Sie schlichten die Eichenfässer. Ein Jahr lang entwickeln sich dort die schönen Cuvées.

Geschmacksprofil

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
€39,50 €52,67 / l
Allergeneenthält Sulfite HerkunftslandFrankreich AnbaugebietLoire GeschmackTrocken Jahrgang2018 WeinfarbeRot Rebsorte(n) Cabernet Franc BiozertifikatFR-BIO-01 Flaschengröße750ml
Überprüfung der Verfügbarkeit vor Ort

Taste Profile

kräftig

Körper

Trocken

Geschmack

12.5

Alkoholgehalt in % Vol.

Empfehlungen

18°C

Trinktemperatur